Das sind unsere Ziele für die nächste Wahlzeit Keine Windflächen Das Bürgerforum setzt sich auch zukünftig für den Bürgerwillen ein, keine Windflächen hier auszuweisen. Egal, ob Sie befürchten, dass bis zu 220 m hohe Windkraftanlagen Ihre Lebensqualität verschlechtern oder der Wert Ihrer Immobilien sinkt: Wir respektieren Ihren Willen! Wir sehen Nübbel als Wohnort und nicht als Industriestandort. Bereits heute wird in unserer Gemeinde mit vier Biogas- und etlichen Photovoltaikanlagen mehr Strom erzeugt, als die Einwohner verbrauchen können., Sicherung als Kindergarten- und Schulstandort Wir setzen uns für den Erhalt von Kindergarten und Schule ein. Unsere Schule wurde mehrfach als "Zukunftsschule" ausgezeichnet. Die unmittelbare Nachbarschaft von Kindergarten, Schule, Schulgarten, Sportanlagen und Schwimmbad ist ein Glücksfall für unser Dorf, von dem unsere Kinder in ganz besonderer Weise profitieren. Straßenausbaubeiträge auf den Prüfstand Seit Anfang des Jahres steht es den Gemeinden frei, über Straßenausbaubaubeiträge zu entscheiden. Daher werden wir diese auf den Prüfstand stellen und sozialverträgliche Alternativen erarbeiten. Dorfgemeinschaftshaus Verschiedene Funktionen unter einem Dach: Feuerwehrgerätehaus, Versammlungsraum, Schulungsraum und Lagerplatz - das BFN setzt sich dafür ein, das notwendige Feuerwehrgerätehaus als Multifunktionsgebäude zu bauen. Verbleib in der Entwicklungsagentur Das Bürgerforum möchte, dass unsere Gemeinde in der Entwicklungsagentur bleibt. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von insgesamt 13 Gemeinden. Die Entwicklungsagentur ermöglicht eine abgestimmte wohnbauliche Weiterentwicklung der Gemeinden und fördert Projekte in der Region:  Die Teilerneuerung unserer Eiderbrücke soll mit fast 200.000,- € gefördert werden. Schnelle Umsetzung von Beschlüssen Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass es bei der Umsetzung von Gemeinderatsbeschlüssen hakt. Wir fordern, diese schnell und bürgernah umzusetzen. Um diese Ziele erfolgreich umsetzen zu können, brauchen wir Ihre Hilfe. Bitte geben Sie alle Ihre sieben Stimmen dem Bürgerforum, damit wir gemeinsam unser Dorf an der Eider auch zukünftig liebens- und lebenswert gestalten können!